Viewing posts for the category Insider Tips

Dear Heima,

Your beauty lies in everything. In your wild rugged coastlines, your long summer nights and short winter days. In your arctic sky and ever chrashing waves. It lies in the little things like picking fresh blueberries, laughing until it hurts, laying back head on the grass, feeling the sun on your skin, watching the night sky, walking on ice, chasing rainbows. With you we found love, peace of mind and above all … HOME.

This is a magazine dedicated to all free spirits, adventurers and glitter enthusiasts.

AURORA BOREALIS - an extensive guide on how to see nature put on it's best show.

So many tourists flood the country during wintertime in the hope of catching a glimpse of this spectacle but in all honesty they are just really, really lucky if they do. The first time we spent a few days in Iceland we met a journalist who already visited the country 8 (!) times to finally see them dance but he never actually did. There are so many tour operators offering expensive night drives to go see Aurora but well, chances are damn high you won't see a thing. No guide can change the weather or intensity of the solar storms and they will still take you on that drive even though they already know there won't be any green phenomenon to be seen. Over the past three years we did figure out how to calculate all given factors to have a realistic chance on seeing them, though and today we're gonna share those tools and apps. So if you ever come to Iceland and you wanna check out what you're chances are - you're perfectly equipped to make the best out of your stay and not spend hundreds of bucks on a tour without any lights. Those tour operators will probably hate us for saying this but as long as they don't offer to cancel the trip when the sky is all cloudy or the forecast is not high enough OR at least offer something awesome, instead - then don't book such a tour and rather opt for a rental car and go chase them yourself! There is three things you need in order to see the Northern Lights: a car to go somewhere without any light pollution (do NOT go to Grótta like everyone so blindly recommends, more about that later), the Icelandic weather forecast (really only trust that one) and a reliable app that tells you the actual Aurora forecast for the past couple of weeks. But let's dive into those three factors a little deeper:

read entire story

Er ist endlich fertig - der erste Teil unserer großen Island Reiseführer-Reihe!

Mehrere Monate schreiben wir bereits an unserem Reiseführer - seit gestern Abend ist unser Shop nun endlich online und der erste Guide (von neun) auf dem Markt. Ihr glaubt nicht, wie viele Stunden Arbeit und Nachtschichten in dieses Stück geflossen sind. Zu Beginn wollten wir einen 'ganz normalen' Reiseführer als E-Book herausbringen, doch je mehr wir schrieben, desto länger wurde das gute Teil und niemand braucht einen 600 Seiten langen Guide, wenn er sich z.B. eigentlich nur in Reykjavik und Umgebung aufhalten möchte. Also haben wir lange überlegt und sind zu dem Entschluss gekommen, das Konstrukt aufzusplitten. In neun Unterkapitel, die sich dann jeder so zusammenstellen kann, wie sie für ihn interessant sind und für die eigene Reise auch wirklich benötigt werden. Unser erster Guide dreht sich um die komplette Vorbereitung eines Island Urlaubs und all die Infos, die ihr im Land benötigt, wenn ihr dann vor Ort seid. Wir haben gesehen, dass es komplette Island Travel Büchlein gibt, die insgesamt gerade mal 50 DinA5 Seiten umfassen und wir fragen uns, wie das möglich ist. :D Unser Einstiegs-Buch hat allein 54 Seiten. Und acht weitere folgen noch - in ähnlicher Länge. Wenn dann (wir denken mal so in einem Jahr - gemessen an der Arbeitszeit, die in dieses E-Book geflossen ist) alle Kapitel auf dem Markt sind, fassen wir das Ganze, wie schon einmal erzählt, auch noch zu einem Buch zusammen, welches man sich auf Anfrage bestellen lassen kann - für all die Fans von umfangreichen Reiseführern, die man wirklich in der Hand halten kann.

read entire story

Welche Klamotten braucht ihr für einen Trip nach Island - die Packliste.

Als wir uns 2015 mit fünf Koffern beladen auf den Weg nach Island machten, da hatten wir noch keine Ahnung davon, dass wir uns locker den Inhalt von zweien hätten sparen können. Etliche T-Shirts, Kleider und Blusen blieben während der gesamten zweieinhalb Monate unberührt im Schrank liegen und wir haben so einige Male geflucht - dass wir Lieblingsstücke schlicht nicht tragen konnten und andere warme Lieblingsstücke wiederum in Hannover hatten liegen lassen. Damit das all jenen unter euch, die demnächst einen Trip nach Island planen, nicht passiert, haben wir uns hingesetzt und eine ausführliche Packliste zusammen getragen - mit allen Tipps, die wir über die letzten Jahre so gesammelt haben. Here we go: Das Wetter in Island ist zu jeder Jahreszeit unberechenbar. So kann es in der einen Sekunde wie aus Eimern regnen und in der nächsten strahlt die Sonne vom Himmel, als wäre nie etwas gewesen. Genauso vielfältig wie das Wetter sollten also eure Koffer gepackt sein. Wer der Meinung ist, in Island wäre es immer kalt, der hat nicht unrecht ABER dieses (wir nennen es mal vorsichtig) Vorurteil (denn Island ist nicht gleich der Nordpol) trifft vor allem eher auf die 'warmen' Monate zu. Der Sommer ist nämlich eine wahre Glückslotterie wenn es um das Wetter geht. So können an einem Tag angenehme 20° Grad herrschen und am nächsten schon wieder frische 10°. Im Winter wiederum ist es natürlich kalt, nur nicht ganz so kalt, wie viele glauben. Meist sind die Temperaturen ähnlich wie in Berlin - allerdings kann eine steife Brise dazu beitragen, dass es sich nochmal um einiges frischer anfühlt, als es eigentlich ist.

read entire story

Unser großer Island Travel Guide mit allen notwendigen Infos für eure Reiseplanung.

Wir haben über die vergangenen 4 Jahre so viele Fragen, Emails und Kommentare zum Thema Island Reise bekommen und obwohl wir einen Travel Guide vorzuweisen hatten, so war er doch nie wirklich vollkommen und wir nie wirklich zufrieden damit. Nach mittlerweile fast zwei Jahren hier auf der Insel denken wir, dass wir nun alle Bereiche recht ausführlich abdecken können und haben eben jenen alten Guide noch einmal ordentlich aufgemöbelt. Hier kommen unsere geballten Reisetipps für all diejenigen von euch, die es in den hohen Norden zieht. ;) Wir haben alle wichtigen Infos zusammengestellt: Flüge, Hotels, Restaurants, interessante Touren, Auto mieten und Pack Tipps. Wir haben versucht, euch alles direkt zu verlinken und auch schon einmal Preise rauszusuchen. ACHTUNG: Es handelt sich um sehr viel Text! Wer ein bestimmtes Thema nachlesen möchte, nutzt am besten die Suchfunktion seines Computers, dann muss nicht durch den kilometerlangen Beitrag gescrollt werden! Wir wollen an dieser Stelle zudem darauf hinweisen, dass wir aktuell an einem kompletten Reisführer über unsere Wahlheimat sitzen. Dieser wird alle Informationen beinhalten, die ihr für eine Reise in den hohen Norden benötigt. All unsere Geheimtipps, alle Koordinaten, alle Routen abseits des Massentourismus, alle Vorschläge, die wir in petto haben, alle Lieblingsplätze. Wir arbeiten hart daran, ihn zum Sommer auf den Markt zu bringen. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, dem würden wir empfehlen sich für unseren Newsletter einzutragen, hier werdet ihr sofort Bescheid kommen, wenn sich bei uns etwas tut. Nun aber zurück zum Thema, wir legen direkt los:

read entire story

Islands heiße Quellen und warme Bäder - von überbewertet bis absolut atemberaubend.

Warmes Wasser ist des Isländer's bester Freund. Kann man so in den Raum stellen, würden wir mal sagen. Um die 600 Bademöglichkeiten sind mittlerweile auf der Landkarte verzeichnet, ca. 200 davon sind HotPots oder HotStreams und dabei größtenteils ohne Zutun von Menschenhand entstanden (- die restlichen 400 sind öffentliche Swimming Pools). Wir haben es zu unserem Sport gemacht, so viele wie möglich der Springs und Pots zu besuchen - gebt uns ein paar Jahre und wir haben uns zumindest in allen natürlich heißen Badequellen geaalt! Nichts macht uns glücklicher, als ganz allein, irgendwo in der Wildnis, in warmem Wasser zu liegen, in die Natur zu schauen und unsere Gedanken schweifen zu lassen. Island ist unser Traumland. Es hat viel zu bieten und viele Vorteile, die unglaubliche Erdwärme ist nur einer davon. Auch wenn wir gerade mal ein Jahr hier wohnen und davon ca. 3 Monate auch noch in Deutschland verbrachten, so haben wir mittlerweile einige Quellen, Ströme und Bassins getestet. Wir haben Favoriten ausgemacht und eine Wunschliste erstellt, die Top 5 davon wollen wir bis zum Jahresende noch ausprobiert haben. Und weil das so ist, weil wir die HotPots so lieben, haben wir uns hingesetzt und einen Beitrag zusammengestellt, den wir über die Jahre hinweg vervollständigen wollen - einen Beitrag über all die wundervollen Orte, die wir euch ans Herz legen möchten. Island's berühmteste, schönste, unberührteste Badeplätze.

read entire story

Gletscherwanderung auf dem Sólheimajökull.

Da sind wir also. Mitten auf dem blau schimmernden, ewigen Eis. Um uns herum dicke Nebelschwaden, hinter welchen sich unscharf die Konturen der Bergkuppen erkennen lassen. Der Regen tröpfelt unaufhörlich von unseren Kapuzen, die fast unheimliche Stille wird ab und an vom Knacken des Eises unterbrochen. In der Ferne vernehmen wir ein gewaltiges Rauschen. Irgendwo in dem grauen Gewaber um uns herum muss sich noch ein Wasserfall verstecken. Man könnte meinen, wir hätten bei unserem 12 Stunden Trip am Freitag mit dem Wetter wirklich Pech gehabt, aber wir lieben auch diese Tage. Die schweren, nassen Stunden, sie lassen die ganz besondere Magie Islands erst so richtig deutlich werden. Wenn die Wolkenmassen plötzlich aufreissen und ein wenig von der in Herbstfarben getauchten Landschaft freigeben. Den trägen Gletscherfluss mit den groben Eisblöcken, die tiefgrünen Berghänge, die rauen Zacken des Eises, bedeckt von schwarzer Vulkanasche. Es ist wahrscheinlich nicht jedermann's Sache, dick in Regenkleidung gehüllt, dem Wind entgegen, über einen Gletscher zu stapfen, unsere ist es aber ganz bestimmt. Wir hatten einen wundervollen, verhangenen Freitag, aber lasst uns die ganze Geschichte erzählen: Alles beginnt damit, dass Joseph (@joe_shutter) anfragt, ob wir nicht einen Gastbeitrag für die Icelandic Mountain Guides verfassen wollen. Sie hätten gern Fotos von uns geschossen, zur Verwendung für ihr Social Media. Die Tour dürfen wir uns aussuchen. Wir sind ziemlich Stolz, als Teil der isländischen Fotografen Riege anerkannt zu werden und entscheiden uns spontan für einen 12 stündigen Trip in den Süden. Gletschertour, Skogafoss, isländisches Buffet, Seljalandsfoss bei Nacht und Nordlichter. Klingt nach einem Abenteuer. Es wird auch eins. Ein echtes, eins, wie wir es lange nicht, vielleicht so gar noch nie, erlebt erhaben. Wir wollen ehrlich mit euch sein - es war auch eine Herausforderung.

read entire story